Urbane Mobilität

Unsere Städte: Labore der Zukunft

Wer in Mexico City mit dem Auto unterwegs ist, braucht Nerven aus Stahl. Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt hier bei 6 km/h, zur Arbeit sind die Bewohner der Stadt pro Tag im Schnitt drei Stunden unterwegs. Solche Ausmaße hat der Verkehr in Deutschland noch nicht angenommen. Doch auch hierzulande stehen Autofahrer im Schnitt jedes Jahr 38 Stunden im Stau. In Städten wie Stuttgart, Karlsruhe oder Köln sind es noch wesentlich mehr.

Einem UN-Bericht zufolge werden im Jahr 2050 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Im Jahr 1950 war es nur ein Drittel, innerhalb von hundert Jahren wird sich diese Zahl also verdoppelt haben. Auch die Zahl der Megacitys mit mehr als zehn Millionen Einwohnern wächst. Um den Verkehrskollaps in diesen Ballungszentren abzuwenden, um Verschmutzung und Lärm nicht Überhand nehmen zu lassen, brauchen wir weiterhin innovative Lösungen für die Mobilität von morgen.

Vor allem die sogenannte multimodale Mobilität kann helfen, Verkehr in Städten effizienter zu organisieren. Das Prinzip ist uns im Alltag bereits wohlvertraut: Wir wählen und verknüpfen oftmals verschiedene Verkehrsmittel effizient miteinander. Ob Bus, Bahn, Fahrrad, Carsharing oder das eigene Auto – entscheidend ist nicht mehr, womit man unterwegs ist, sondern dass man auf dem effizientesten Weg ans Ziel kommt.

Mehr erfahren

Urbane Mobilität

Urbane Mobilität

ZF übernimmt 2getthere

Der Zulieferer stärkt sich damit bei „Mobility as a Service“-Märkten.

Urbane Mobilität

Berlin als Testlabor

Wie in der Hauptstadt neue Mobilitätssysteme getestet werden.

Urbane Mobilität

Fliegende Taxis

Ob sie bald Realität werden oder doch eher ein SciFi-Traum sind.

Urbane Mobilität

Carsharing auf dem Vormarsch

Immer mehr Deutsche nutzen die Dienste.

Urbane Mobilität

Neue Carsharing-Plattform

BMW und Daimler schließen sich zusammen.

Urbane Mobilität

Nachhaltige urbane Mobilität

Das BMBF erklärt Förderung von Forschungsprojekten für 2020.

Urbane Mobilität

Das Auto-Abo

Werden wir Autos bald abonnieren?

Urbane Mobilität

München 2030

Statt auf Fahrverbote zu setzen, will der Oberbürgermeister den urbanen Verkehr revolutionieren.