Newsroom

Quelle: VDA
Urbane Mobilität

„Wir müssen den Mut der Startups respektieren“

Wie können Autohersteller und Startups am besten zusammenarbeiten und Innovation vorantreiben? Dass es ganz unterschiedliche Möglichkeiten dafür gibt, zeigten sie auf einer gemeinsamen Veranstaltung in Berlin. Immer wieder wird der Stereotyp bemüht: Hier die konservative, träge Autoindustrie, dort progressive und agile Mobilitäts-Startups. Die einen halten an Technologie von gestern fest, die anderen definieren bereits die

"„Wir müssen den Mut der Startups respektieren“" weiterlesen
KeyVisual_Avenue21_20161711-gr
Urbane Mobilität

Wandel der Städte

Das autonome Fahren wird unsere Städte und das Leben der Menschen darin verändern. Wie genau wird dieser Wandel aussehen? Mit dem Förderprojekt AVENUE21 unterstützt die Daimler und Benz Stiftung ein interdisziplinäres Forscherteam an der Technischen Universität Wien, das dieser Frage nachgeht.

Continental_Logo_Tagline_Yellow_4c_IsoCV2
Urbane Mobilität

Stadt und Auto vernetzt

Mit der zunehmenden Urbanisierung wird eine Intelligente Verkehrsplanung und -steuerung immer wichtiger. Continental kooperiert daher mit dem Urban Software Institute, um die Entwicklung intelligenter Transportsystem voranzutreiben. Zum Beispiel sollen künftig Fahrzeugdaten über den Verkehr effizienter genutzt werden können.

MOIA
Urbane Mobilität

Neue Mobilität, neue Marke

Mit dem neuen Unternehmen „MOIA“ möchte Volkswagen die Mobilität von Menschen im urbanen Raum neu definieren. Bis 2025 will es einer der führenden Anbieter für Mobilitätsdienstleistungen werden. Das Ziel: Lösungen erarbeiten, die die Stadt zu einem schöneren, lebenswerteren und sichereren Ort machen.

Croove
Urbane Mobilität

Nebenjob fürs Auto

Ein Auto steht oft ungenutzt herum. Warum sollte es in dieser Zeit nicht etwas dazuverdienen? Mercedes-Benz hat in München die Carsharing-Plattform Croove gestartet. Über sie können Privatautos gemietet und vermietet werden – unkompliziert, sicher und verlässlich.

Maven
Urbane Mobilität

Neues Mobilitätskonzept

Automobilhersteller können sich künftig nicht mehr mit der Produktion von Fahrzeugen begnügen, sondern müssen zunehmend zeitgemäße Services bieten. Opel geht nun den nächsten Schritt zum Mobilitätsdienstleister und führt in diesem Jahr den Sharing-Dienst „Maven“ in Europa ein.

Intelligentes Reserverad
Urbane Mobilität

Wenn Mitarbeiter zu Erfindern werden

Bei der „Ford Global Mobility Challenge“ hat das Unternehmen die eigenen Mitarbeiter aufgerufen, Lösungen zur Verbesserung urbaner Mobilität zu entwickeln. Einer der Favoriten: Ein selbstfahrendes Reserverad, das Menschen und Gegenstände bis zu 120 Kilo transportieren kann.

Mercedes Future Bus
Urbane Mobilität

Der Bus der Zukunft

Der „Future Bus“ von Mercedes-Benz kann automatisch die Spur halten, Kurven umfahren und auf zehn Zentimeter genau an Haltestelle heranfahren. Doch funktioniert das auch unter realen Bedingungen? Eine Jungfernfahrt in Amsterdam sollte das herausfinden.