Newsroom

Vernetzung

Digitalisierung

Vernetzte Autos

Nicht nur gibt es neue Assistenzsysteme, die das Fahren bequemer und sicherer machen sollen, das moderne Auto ist auch stets mit mobilen Geräten in Kontakt.

Digitalisierung

Das Auto als Dienstleister

Mit einem neuen Konzeptfahrzeug zeigt Bosch, wie das Auto in einigen Jahren innen aussehen und welche Funktionen es bieten könnte.

Sicherheit

Vernetzte Autos als Superhelden

Laut einer neuen Bosch-Studie rettet das vernetzte Auto im Jahr 2025 Leben und verhindert Unfälle. Autonome Autos könnten mit ihren vernetzten Assistenzsystemen etwa 11.000 Menschenleben retten, davon 300 in Deutschland.

Digitalisierung

Herz und Hirn des E-Autos

Wenn die Batterie das Herz des Elektrofahrzeugs ist, ist künstliche Intelligenz das Hirn. Autobauer, Softwarehersteller und Politik haben erkannt, dass sie für den Ausbau der Elektromobilität zusammenspielen müssen.

Digitalisierung

Alles im Fluss

Optimierte Lieferketten und weniger Leerfahrten: Die cloud-basierte Plattform „RIO“ soll die Transportbranche besser vernetzen, vom Versender über den LKW-Fahrer bis zum Empfänger. Damit unterschiedliche Fahrzeugmarken den Service nutzen können, ist das System nachrüstbar und offen gestaltet.

Sicherheit

Gemeinsam für eine bessere Vernetzung

Eine Gruppe von Telekommunikations- und Automobilunternehmen hat die „5G Automotive Association“ gegründet. Der Zusammenschluss, zu dem unter anderem Audi, BMW und Daimler gehören, will künftig gemeinsam Kommunikationslösungen für die vernetzte Mobilität entwickeln – und so den Verkehr komfortabler und sicherer machen.

Urbane Mobilität

Der Bus der Zukunft

Der „Future Bus“ von Mercedes-Benz kann automatisch die Spur halten, Kurven umfahren und auf zehn Zentimeter genau an Haltestelle heranfahren. Doch funktioniert das auch unter realen Bedingungen? Eine Jungfernfahrt in Amsterdam sollte das herausfinden.

Digitalisierung

Stark durch Kooperation

Die Entwicklung auf dem Weg in die Mobilität von morgen schreitet schnell voran. Um am Ball zu bleiben, setzt die deutsche Automobilindustrie auch auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern. So hat ZF beschlossen, sich am Softwarespezialisten doubleSlash zu beteiligen. Gemeinsam wollen sie die Vernetzung von Fahrzeugen vorantreiben.